Ökonomisches CSR Sprachenprojekt



Konkret, 13.5.2011

„Ökonomisches CSR Sprachenprojekt“, Simacek Facility Management Group GbmH, Wien
Für die Simacek Facility Management Group ist Sprache ein Schlüssel zur Integration. Da ihre Mitarbeiter/innen aufgrund fehlender sozialer und familienbedingter Ressourcen oft keinen „regulären“ Deutschkurs besuchen können, bietet das Unternehmen unter Einbindung der Kunden-Firmen auf freiwilliger Basis Deutschunterricht am Arbeitsplatz an. Der Projektzeitraum ist auf mindestens drei Jahre angesetzt. In diesem Zeitraum sollen rund 350 Sprachausbildungen realisiert werden. Bereits in der ersten Phase des Sprachenprojektes haben sich über 100 Mitarbeiter angemeldet. Für Simacek geht es dabei um Mitarbeiterförderung, aber auch um einen Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung und zur sozialen Anerkennung der Mitarbeiter. Projektpartner ist der Österreichische Integrationsfonds, im Speziellen das Habibi Sprachenhaus. Die Verantwortlichen wünschen sich, dass dieses Projekt auch andere Unternehmen motiviert, in diesem Bereich neue Maßstäbe zu setzen.