Selma Prodanovic

 Es ist schwierig zu sagen, woher Selma Prodanovic genau kommt. Sie wurde in Sarajevo (Bosnien) geboren, lebte in Afrika und Europa, ging in vier verschiedenen Ländern zur Schule und spricht fließend fünf Sprachen (Deutsch, Englisch, Bosnisch/Kroatisch/Serbisch, Französisch und Spanisch). Seit 20 Jahren lebt die 43 jährige Kosmopolitin in Wien. „Es ist ganz komisch für mich, dass man nach so langer Zeit immer noch gefragt wird, woher man kommt, dass man hier noch immer nicht zu Hause ist.“ Selma ist Gründerin von „Brainswork“ und hat 132 Partner weltweit. Sie berät Topmanager und Start-ups in CEE, lehrte an unterschiedlichen Universitäten, hält Vorträge und ist maßgeblich für den Erfolg zahlreicher junger, globaler Unternehmen verantwortlich. Es gibt kaum einen Preis, mit dem sie nicht für ihr interkulturelles Engagement ausgezeichnet wurde. Sie ist Trägerin des WOMAN Awards 2006, des MiA 2010 in der Kategorie „Wirtschaft“ und des News/Novomatic Integrationspreises. „Ich möchte mit meiner Arbeit vermeiden, dass so viel qualifiziertes Potenzial aus Österreich auswandert. Diversität ist die Basis für Kreativität, diese ist die Basis für Innovation und Innovation bedeutet Zukunft.“

„Ich bin froh, dass ich erfolgreich bin und in meinem Job etwas bewirken kann. Aber stolz bin ich auf meine zwei Kinder und dass ich immer noch mit meiner ersten Liebe verheiratet bin, das ist mein Reichtum!“