Rucksackeltern



Konkret, 21.5.2010

Das Projekt „Rucksackeltern“ hat zum Ziel, Kindern aus fremdsprachigen Familien sowohl ihre Muttersprache als auch die deutsche Sprache zu öffnen, wobei die Ressourcen der Eltern und des Kindergartens genutzt werden. In wöchentlichen Treffen erarbeiten Frauen aus unterschiedlichsten Kulturkreisen gemeinsam Themen und Aktivitäten, die sie mit ihren Kindern während der Woche zu Hause durchführen. Inhaltlich begleitet wird die Gruppe von den Kindergarten-Pädagoginnen.